Mittwoch, 4. Februar 2015

Myrte in passender Schale

Nach dem Erhalt der kleinen Myrte (vor 3 Jahren) wurden fast alle Äste entfernt, diese waren zwar sehr verkaufsfördernd gedrahtet, aber zur weiteren Gestaltung größtenteils unbrauchbar - egal, war trotzdem ein Schnapper.
Nun hieß es wachsen lassen, selktieren, zurückschneiden und kräftig düngen. Der jährliche Zuwachs war richtig gut - so mit Blüten und Früchten und viel Grün.
Dieses Frühjahr durfte sie nach einem kräftigen Rückschnit von Ästen und Wurzeln in eine neue Schale von Peter Krebs umziehen. 
Ein hübsches Paar wie ich finde und wenn dem Bräutigam wieder Haare respektive Blätter gewachsen sind, wirds noch besser.

frisch geschnitten und getopft

2014 noch im Plastikpot

Detail Stamm