Freitag, 10. April 2015

kleine dicke Linde

Die Linde hatte am Stamm ziemlich große Schnittstellen, die über Jahre nicht zuwachsen würden.
Da Linden vom natürlichen Habitus dazu neigen hohle Stämme zu bilden wurde aus der Not eine Tugend gemacht und Stamm und Schnittstellen aufgefräst.
Der Wurzelansatz ist Klasse, die Äste sind in der Grundstruktur aufgebaut, gut überstanden hat sie die Tortur auch ... nun brauchts Zeit zum Aufbau einer ansehnlichen Verzweigung.
 Die Schale ist von Horst Heinzlreiter.