Sonntag, 23. März 2014

Verwandlung einer Mandarine


Eigentlich wollte ich den Kleinen nur umtopfen und als Kübelpflanze weiter pflegen.

Aber irgendwie hat sich die Mandarine selbst abgemoost und einen zweiten, flachen Wurzelballen gebildet, so dass der untere Teil des Stammes kurzerhand abgeschnitten werden konnte.
Dann gings direkt in eine Schale und aus der Kübelpflanze wurde ein netter Bonsaianwärter. :)
doppelter Wurzelballen
Trennung

Schnittstelle
desinfiziert mit Holzkohlepulver

das Ergebnis